Eine lange Geschichte

Das Brennen edler Fruchtbrände ist eine Kunst, die gelernt sein will. Die Meilensteine der Entstehung von ETTER:

1823

Erstmalige Erwähnung der Kirschherstellung aus eigenen Kirschen auf dem Bauernhof «Bergli» in Menzingen. Bauer Johann Baptist Etter betrieb dort das Brennen als Nebenerwerb und legte so den Grundstein für diese Erfolgsgeschichte.
(Foto von 2015)

1870

Paul Etter gründet die gewerbliche Brennerei ETTER an der Poststrasse in Zug.

1923

Die beiden Brüder Johann und Josef Etter übernehmen das Unternehmen.
(Datum des Fotos unbekannt. Josef: hintere Reihe 2. v. l., Johann: hinten ganz rechts)

1926

Bau einer neuen Brennerei an der Baarerstrasse, am damaligen Stadtrand von Zug. Johann Etter führt die Geschicke der Brennerei bis ins hohe Alter von 85 Jahren.
(Foto von 1980)

1970

Eine stolze Zahl: ETTER feiert das 100-Jahr-Jubiläum.

1974

Übergabe an die 3. Generation. Hans Etter übernimmt als 25-Jähriger die Leitung des Familienunternehmens.
(Foto: Lancierung der Zytturm-Flasche mit dem Zuger Künstler Walter Hättenschwiler)

1980

Neubau mit modernsten Anlagen in der Chollermüli in Zug.

1981

Nach 110 Jahren mit ausschliesslicher Kirsch-Destillation beginnt die sukzessive Ausweitung des Sortiments auf andere Fruchtsorten.

1982

Mit der Lancierung der Glasfruchtkaraffen trifft ETTER ins Schwarze. Diese gehen um die ganze Welt.

1995

ETTER dokumentiert das 125-jährige Bestehen mit der für Aufsehen sorgenden Fruchtbaumkaraffe.

2006

Hans Etter wird alleiniger Eigentümer des Unternehmens. Bruder Paul Etter und Schwester Joyce Meyenberg-Etter scheiden aus.

2007

Die Distillerie ETTER SOEHNE AG brennt ihren ersten JOHNETT Swiss Single Malt Whisky und bringt diesen 2010 auf den Markt.

2012

Stabübergabe im September 2012 an die 4. Generation mit Eveline und Gabriel Galliker-Etter.

Top